DIE LEGENDÄRE SCHNEIDHOFER EISBAHN

Was ist da alles los gewesen! Viele Kathreiner erinnern sich oft und gerne an die lustigen und vorallem langen Nächte auf der privaten Schneidhofer Eisbahn und in der oft viel zu engen Hütte. An den Krampamperltee, die musikalischen Runden - egal, ob einer die Harmonie oder die Klampfen auspackte - die trockenen Einwürfe vom Schodn-Koarl oder die Stelzen vom Glaser-Adi, an die Damen-Runden vom Leggins-Klub und die alkoholischen Ausrutscher ohne Eis - die unzähligen Geschichten und ihre legendären Darsteller bleiben uns im Gedächtnis als wären es Erzählungen vom Peter Rosegger.

ALS WIR ANNO 1992 SILVESTER FEIERTEN

In Erinnerung an den "Vater" unzähliger geselliger Zusammenkünfte

Da wir die Geschichten in uns tragen, aber die Zeit trotzdem vergeht und das Vergängliche mit sich nimmt muss es denn sein, dass die Eisbahnanlage und die Hütte abgetragen werden müssen. Da kommen alte Bilder, Täfelungen und Tapezierungen zum Vorschein, die von einstigen Umbauten erzählen ...