Essen und gemeinsam kochen - was gibt es Anregenderes?

Auch die einfachsten Speisen werden mit raffinierten Gewürzkompositionen zu schmackhaften Gaumenfreuden. Die Gäste kochen sparsam - und sie freuen sich trotzdem, wenn sie selbst Gastgeber sein und zum Essen einladen können.

Wenn du wissen willst, wie man die köstlichen Falafel zubereitet, so gehe zu "FALAFEL".

FALAFEL

Ein Bilder-Kochkurs

Falafel kann man zum Frühstück, als Beilage zu Hauptspeisen, als Zwischendurch-Häppchen, kalt oder warm - Falafel kann man eigentlich immer essen. 

Es gibt viele Zubereitungsarten - mit Kichererbsen oder Bohnen, mit verschiedenen Gewürzkreationen und in vielfältigen Formen. Hier stellen wir vor, wie unsere Gäste die Falafel machen.

 

Die Menge der Zutaten richtet sich in diesem Fall nach der Menge an Essern - immerhin wurden ca. 30 Leute verköstigt und ein Teil der Grundmasse wurde eingefroren.

Schritt 1

 

2 Packungen (1600 g) Kichererbsen in reichlich warmes (!) Wasser einlegen und über Nacht quellen lassen.

 

Schritt 2

Wenn die Küche sauber genug ist seiht man die Kichererbsen ab. Sie schmecken übrigens auch roh sehr gut!

Schritt 3

 

 

 

4 Zwiebel und eine halbe Knolle Knoblauch schälen und grob schneiden.

Schritt 4

Die Kichererbsen, Zwiebel und Knoblauch auf ZWEI Mal faschieren. Natürlich kann man die Masse auch auf andere Arten zerkleinern, bzw. stampfen.

Schritt 5

Die Masse würzen mit ca. 1 EL Curry, 1 EL Brathuhngewürz, 1 EL Karre (Gewürzmischung, die man in türkischen Läden bekommt), 2 Pk. Backpulver, Salz, Pfeffer und dann ca. 1/2 l Wasser dazugeben.

Gut durchmischen.

Schritt 6

Die Masse per Hand, Löffel oder mit einem Falafel-Portionierer formen und in heißes Fett (ca. 170°) legen und einige Minuten goldbraun frittieren.

Herausnehmen, abtropfen lassen und essen! - Auf dem rechten Bild siehst du eine Variante eines Falafel-Portionierers. - Man kann nun essen, beim Herd stehen, im Fett herumstochern, oder auch nur zusehen und sich gelegentlich ein Falafel schnappen.

Man kann natürlich alles überwachen ...

... oder das Geschehen von Oben betrachten -  ...

... oder man kann sich eine andere Beschäftigung suchen.